Horizont Stiftung
Horizont Stiftung
.Studie

Anlässlich ihrer Gründung hat die HORIZONT-Stiftung einen Forschungsauftrag für eine Bedarfsstudie ausgeschrieben, die sich mit dem Wandel der beruflichen Anforderungen in den neuen Medien- und Kommunikationswelten beschäftigt. Die Durchführung der Studie wird mit einem einmaligen Förderbetrag von 20.000 Euro unterstützt.

Die Ergebnisse der Studie sollen mögliche Veränderungen in den Berufsbildern der Kommunikationsbranche dokumentieren und dazu beitragen, neue Anforderungs- und Berufsprofile in den neuen Medien- und Kommunikationswelten zu entwickeln.

In einem Auswahlverfahren haben sich im Vorfeld mehrere wissenschaftliche Einrichtungen um den Forschungsauftrag beworben. Der Stiftungsrat hat sich für das Konzept des Instituts für Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter Leitung von Frau Prof. Dr. Ulrike Röttger entschieden, da das vorgelegte Forschungsdesign mit starker Ausrichtung auf die Berufsfeldorientierung den Vorgaben der HORIZONT-Stiftung nach einem theoretischen und praktischen Kontext entspricht. Die Vergabe des Forschungsauftrages erfolgt im Rahmen des HORIZONT Award am 18. Januar im Schauspiel Frankfurt.

Die Ergebnisse der Studie werden in HORIZONT - Zeitung für Marketing, Werbung und Medien - veröffentlicht.

Eine Zusammenfassung der Studie "Kommunikationsberufe im Wandel: Die neuen Medienwelten" finden Sie hier zum Download.

Falls Sie weitere Fragen zur Studie haben sollten, wenden Sie sich bitte direkt an die Universität Münster:

Institut für Kommunikationswissenschaft
Joachim Preusse
Bispinghof 9-14
48143 Münster
E-Mail: jpreusse@uni-muenster.de